Aktuelles

Zukunftsforum Streuobstwiese

Am Freitag, den 26.06. findet um 15:00  im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz das Zukunftsforum zur Rettung der Streuobstwiesen im Biospährenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen statt. Zu Beginn stellt Diplom-Geograf Klaus Hünerfauth aus Neustadt die Situation der Streuobstwiesen im Pfälzerwald dar. Im Anschluss zeigt Sabine Wittmann vom Streuobstwiesenprojekt Spirkelbach Wege zur Sanierung brachgefallener Streuobstwiesen auf. Unter der Trägerschaft der Bürgerstiftung Pfalz wurde mit der Förderung der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz die Ergebnisse in einem Handlungsleitfaden erarbeitet, der  im Rahmen des Forums veröffentlicht wird.


In der Vorausschau wird dann über einer mögliche Gründung einer gemeinnützigen GmbH referiert, die als Dienstleister die Aufgaben bündeln und für die Gemeinden umsetzen könnte. Weiterhin weißt Herbert Rittaler von der IG Streuobst auf Vernetzungsmöglichkeiten hin.

Um 18:00 Uhr klingt das Forum bei einer kleinen Verkostung der Schätze aus den Streuobstwiesen gemütlich aus und bietet Raum zum Austausch und Kennenlernen.

Anlass für das Erstellen des Handlungsleitfadens war der Prozess zur Reaktivierung brach gefallener Streu­obstwiesen in der Gemeinde Spirkelbach statt. Exemplarisch wird auf einem Gebiet von 3,5 Hektar mit rund 60 Einzelwiesen eine effiziente Inwertsetzung der Flächen und Bäume etabliert bzw. eine langfristige Finanzierung der dauerhaften Unterhaltung eruiert.

 

Alle Vertreter von Gemeinden, Naturschutzverbänden, private Besitzer von Streuobstwiesen und Interessierte sind herzlich einladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen werden unter info@buergerstiftung-pfalz.de entgegengenommen.

Ab sofort steht der Leitfaden zum Download unter Bürgerstiftung/Projekte/Rettung der Streuobstwiesen bereit.