Aktuelles

Wir (ver)brauchen unsere Erde - Bürgerstiftung Pfalz sammelt ausgediente Stifte

Um auf unseren übermäßigen Ressourcenverbrauch und die damit einhergehenden Abfallmassen aufmerksam zu machen und für das Thema Kreislaufwirtschaft zu sensibilisieren, sammelt die Bürgerstiftung Pfalz in Klingenmünster ab sofort alle ausgedienten Stifte. Diese werden an ein Recyclingunternehmen gesandt, welches die Stifte in einem Recyclingprozess zu neuen Plastikprodukten verarbeitet.

Weltweit werden rund 3,5 Millionen Tonnen Abfall produziert – pro Tag. Tendenz steigend. Allein in Deutschland fallen jeden Tag 1,7 Kilogramm Siedlungsabfälle pro Kopf an. Zu den Siedlungsabfällen zählen Haushaltsabfälle, vergleichbare Abfälle aus Gewerbe und Industrie sowie Verpackungsabfälle. Unser Abfall aus Plastik, Elektroschrott, sowie Haushalts- und Industriemüll hat zahlreiche ökologische und soziale Folgen. Leidtragende sind vor allem die Menschen in den Ländern des globalen Südens.

Das Recyclingprojekt wurde von der Fachpromotorin für Umwelt und Entwicklung bei der Bürgerstiftung Pfalz initiiert. In ihrem Flyer zum Projekt weist sie darauf hin, dass wir in erster Linie unseren Ressourcenverbrauch senken müssen. Denn Abfallvermeidung ist umweltfreundlicher als Recycling. Viele Stifte ließen sich beispielsweise durch nachfüllbare Stifte ersetzen. Die Sammelboxen sollen auch an weiteren Orten in Rheinland-Pfalz aufgestellt werden. Dafür sollen vor allem Akteure aus den Bereichen Politik und Verwaltung sowie Wirtschaft und Handel als Partner gewonnen werden, die gemeinsam mit der Bürgerstiftung Pfalz darauf aufmerksam machen wollen, dass wir unsere Erde (ver)brauchen.