Veranstaltungsarchiv 2012

Treffpunkt Remise

1. Krimidinner im Stiftsgut Keysermühle mit dem Artisjok Theater

Als erster Treffpunkt Remise in 2012 fand ein Krimidinner mit viel Blut und wenig Restrisiko im Stiftsgut Keysermühle statt.

Ein mysteriöser Gastgeber, eine einsame Insel und eine Villa am Meer. Zehn Gäste sind eingeladen. Eine illustre Runde, die zunächst nichts ahnt, der aber bald Böses schwant und Tödliches widerfährt. Das erste Opfer scheint noch erklärbar. Doch weitere folgen. Wie sich herausstellt, haben alle Beteiligten etwas gemeinsam: eine düstere Vergangenheit.

Agatha Christies weltberühmter Kriminalroman mit dem Originaltitel „Zehn kleine Negerlein“ erschien im Jahre 1939, wurde mehrfach verfilmt und ist der Stoff, aus dem dieser Albtraum für 20 Puppen und eine Frau ist. Hier werden Sie mit mörderischen Rätseln und blutigen Tatsachen konfrontiert. Es geht ums blanke Überleben...

Anke Scholz vom Artisjok Theater spielt auf ihrer wunderbar antiquiert anmutenden Puppenbühne eine Staatsanwältin „die nicht nur anklagen, sondern auch richten will“. Mit zwei unentwegt tätigen Händen, sorgt sie dazu noch für einen munteren Stellungswechsel ihrer zehn Protagonisten. Jeder einzelnen Puppe verleiht sie eine typische Gestik mit differenzierter Stimmlage, so dass die Puppen vom schnarrenden Engländer über einen lispelnden Zögerer bis hin zur knarzigen Alten ohne Übertreibung Leben eingehaucht bekommen.

Eingebettet ist das Stück von einem saisonalen und aus regionalen Köstlichkeiten zusammengestellten 3-Gänge Menü, das mit einem „blutigen“ Begrüßungsgetränk beginnt.

Wem es im Stück schon zu mörderisch zugeht, kann auch eine vegetarische Variante des Menüs vorbestellen.