Eine-Welt-Themen ins Bewusstsein bringen

Von 2016 bis 2021 war die Fachpromotorenstelle für Umwelt und Entwicklung bei der Bürgerstiftung Pfalz angesiedelt. Anknüpfend an die Lebenswirklichkeit der Menschen in Rheinland-Pfalz machte unseren Fachpromotorin auf globale Herausforderungen und Lösungsansätze rund um die Themen Klima, Konsum und Ernährung aufmerksam.

Highlights der Arbeit der Fachpromotorin sind unter anderem:

Qualifizierung von waldpädagogischen Fachkräften, Ranger*innen und weiteren Multiplikator*innen aus der Umweltbildung sowie von Lehrkräften und Lehramtsstudierenden in Methoden des Globalen Lernens

Gründung der Ernährungsrat Südpfalz-Initiative

Entwicklung der Ausstellung „Ernährung global – Herausforderungen und zukunftsfähige Alternativen“ sowie weiterer Bildungsmaterialien

Organisation einer jährlich stattfindenden öffentlichkeitswirksamen Aktion zum globalen Erdüberlastungstag

Ansprache und Bewusstseinsbildung von Menschen im ländlichen Raum

Über das Eine Welt-Promotor:innen-Programm

Bundesweit stärken mehr als 150 Eine Welt-Promotor:innen das Engagement für globale Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung. Das zivilgesellschaftlich getragene Programm wird vom Bund und den Ländern gemeinsam finanziert. In Rheinland-Pfalz engagiert sich ein Team von 5 Promotor:innen zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen: Globales Lernen, Migration, öko-soziale Beschaffung, internationale Partnerschaften sowie Umwelt und Entwicklung. Seit 2022 ist die Fachpromotorenstelle für Umwelt und Entwicklung bei der Lokalen Agenda in Trier angesiedelt.

Möchtest Du mehr wissen?

Hier findest Du alle wichtigen Informationen zum Promotor:innen-Programm.